Lebendige Handarbeit

zwischen Tradition und Moderne

Tag: Häkeln

UFO´s endlich fertig!

Endlich fertig! Wie verspochen hier Bilder von meinen UFOS UnFollendeteObjekte die keine UFOS mehr sind. Ich habe für mich persönlich gemerkt das häkeln einfacher ist.
Stricken ist zwar schön und es kommen wunderbare Loops (Rundschals) herraus, aber ich bin immer noch sehr langsam beim stricken.
Für mich geht häkeln schneller :-)
Die Wolle lag schon länger da und waren teilweise Weihnachtsgeschenke (grün) oder waren noch Über vom Wollfest 2016 (Schoppelwolle).
Dabei war auch das erste mal eine gewickelte Wolle dabei, ich war am Anfang skeptisch, so viele dünne Fäden in einem Strang geht das gut?
Und ich habe festgestellt es geht wunderbar und gibt wunderbare Sommerschals.

Am 25.3. geht es für mich zum Kurpfälzer Wollfest, wo ich einen Nadelbinde Kurs geben werde.
Noch sind Plätze frei und man kann sich hier Anmelden. Homepage zum Kurpfälzer Wollfest Leimen

Somit steht schon das Thema für den Nächsten Blogeintrag fest….Kurpfälzer Wollfest 2017 :-)

Bunter Schal

Ein schönes Dreieckstuch von einer Wolle die schon sooo lange herumlag, ich habe die Fäden Doppelt genommen damit er schön dicht wird.

Grüner Schal

Mein erster Dreiecksschal aus gewickelter Wolle (50% Baumwolle/50% Poly) er war schön zu häkeln und es hat richtig spaß gemacht zu beoachten wie sich die Farben ändern.

Gruen detail

Eine Detailaufnahme

Rundschal

Rundschal Wolle Atelier Zitron, Wolle Seide mix war schön zu stricken.

loop Schoppel

Ein schöner Loopschal aus Schoppelwolle, wie immer ein Traum zum häkeln! Und die Farben einfach toll!

von Holunderelfen kurz vor Weihnachten

Wer meinen Nickname auf Ravlery kennt weiß das ich diese Pflanze regelmäßig falsch schreibe, Hollunder mit zwei LL :-)
Doch diesmal soll es richtig sein! Vor einiger Zeit kam Kristin die Herrausgeberin der Holunderelfe auf  mich zu und fragte mich ob sie drei meiner Anleitungen für ihre neue Zeitung haben könnte.
Ich stimmte dem sofort zu und somit findet ihr in der neuen Holunderelfe zwei Strick und Häkelanleitungen von mir, zum einen mein Dreickestuch “Nicht-Nachdenken” und die Freiform Mütze mit Kringel.

Für die Frühjahrsausgabe ist schon meine Anleitung zum Rohwolle waschen eingeplant und mal sehen was mir bis dahin noch alles Einfällt.
Jetzt sitzte ich erst einmal mit meinem Exemplar auf dem Sofa und bin stolz das zwei meiner Anleitungen nun in einer Zeitung zu finden sind.
Wer noch ein Geschenk für Weihnachten sucht unter www.holunderelfe.com kann man sich die Zeitung bestellen, im regulären Handel sucht ihr leider Vergebens nach Ihr.

Die Weihnachtsausgabe ist auf jeden Fall gelungen, schön Anzusehen und zu Lesen.
Ich freue mich jetzt über die gelungene Erstausgabe und bin gespannt auf die Frühjahrsausgabe.

Holunderelfe

Die erste Ausgabe der Holunderelfe mit Anleitungen von mir

Frostiges zum 1. Dezember

Die ersten richtig schönen Frosttage sind ins Land gezogen und langsam kommen richtige Wintergefühle auf.
Dabei fiel mir ein älteres Projekt in die Hände, mein Wollig-Warmer-Wollkragen. Dieser Wollkragen kam auf als ich über meine dicken schönen Kerngesponnenen Garne gesessen bin.
Ich liebe die Kernspinnerei, sprich einen dünnen Industriefaden als Kern und darüber fluffig verschiedenste Fasern an Farben und Material laufen lassen.
Die Ergebnisse dieser Kernspinnerei (Auch Corespun genannt), sind schöne fluffige Garne die wunderbar farbenfroh sind.
Der Kragen wurde mit einer großen Häkelnadel (Größe 9) gehäkelt, Angefangen oben am Kragen und so bald der “Stehkragen” fertig ist, wird zugenommen auf die gewünschte Größe und Form.
Dazu noch ein schöner großer Knopf zum schließen und fertig ist der wollig warme Wollkragen.

Jetzt in den Winterttagen geht es auch ein wenig weiter an meinen UFOS, sprich meine noch nicht fertig gestrickten/gehäkelten Objekten. Mal sehen wie weit ich hier noch komme.

Frost

Die ersten Frosttage lassen grüßen

Kragen

Und was gibt es da schöneres als einen wollig warmen Kragen :-)

Hüte und mehr

Zuerst einmal nachträglich ein FROHES FEST!!!
Und für 2016 Gesundheit und Glück allen Lesern und Leserinnen meines Blogs.
Mit Schrecken habe ich festgestellt das mein letzter Eintrag sooo lange zurück liegt.
Hier also noch vor dem neuen Jahr ein neuer Eintrag. Sozusagen als Abschluss für das 2015 und als kleiner Ausblick auf das Jahr 2016.

Zuerst einmal was ist neu?
Dank einer lieben Freundin in Mindelheim kann ich jetzt mit der Rundstricknadel tolle Mützen Stricken. Sie sind noch Einfach im Desing und im Moment experimentiere ich noch herum. Hier meine erste noch recht “Brave” Mütze und gleich ein Bild nach von meiner Frei-Form-Kringel Mütze. Ich gebe zu diese hat besonders spaß gemacht und ist nicht nur gestrickt sondern auch gehäkelt.

Es wird noch bestimmt die ein oder andere verrückte Mütze folgen. Ideen gehen auf jeden Fall nicht aus!

Dazu gibt es jetzt eine neue feststehende Seite links im Menü. Anleitung Nadelbindetasche. Hier habe ich einmal meine einfache Nadelbindetasche beschrieben in der Fertigung zum Nachnähen. Es ist eine Anleitung für Nähanfänger und solche die ihre Nadeln nicht verliehren wollen. Aber gleich Warnung! Die Anleitung ist 110% NICHT Historisch! Dafür Praktisch.

Als kleiner wolliger Ausblick für 2016
So werde ich versuchen beim ersten Stricktreff Tauber/Franken am 15/16. April dabei zu sein.
Vielleicht nicht an beiden Tagen aber an einem bestimmt!
Es wird auch wollig in meiner Arbeit am 3 und 4 September wird das Raveler Treffen bei mir im Hohenloher Freilandmuseum sein mit Wollmarkt, Kursen und allem was dazugehört. Also Datum Merken :-)

Soweit von mir für 2015, Ade schönes Jahr. Es war spannend mit dir!
Und HALLO 2016!!! Oh du mein wolliges Jahr!

Muetze

Die 1. Mütze noch sehr Brav :-)

 

Muetzte

Die 2. Mütze....schon etwas wilder.

 

Auf diese Steine wollen wir bauen…..

Als Idee für das Museum in Treuchtlingen gedacht.
Die Häkelsteine werden in dieser Saision 2012 ab den 25. April verkauft, mit dem Geld sollen Anschaffungen für die Museumspädagogik und vielleicht ein zweites Spinnrad für die Spinngruppe getätigt werden.

Hier die einfache Anleitung für die Häkelsteine.
Ein kleinen Kreis aus drei Luftmaschen häkeln.
Erste Runde je eine feste Masche pro Masche.
Zweite Runde zwei feste Maschen in jede zweite Masche.
Dann gleich bleiben um einen Schlauch zu erhalten.
Bei Bedarf wieder abnehmen bis ein kleines Loch übrig bleibt.
Mit dunkler Stopfwolle stopfen und dann das kleine Loch sehr gut vernähen.

Die Anleitung kann variert werden, je nach dem was man für einen Stein will.
Auch kann man zwei Reihen in einer andere Farbe mache um so bunte Steine zu erhalten.

Kleine Überraschungen

Kleine Frühlingsüberraschungen erwämen das Herz. Ich wußte nicht wohin mit all den kleinen Reagenzgläsern welche ich einmal geschenkt bekommen habe. Warum keine kleinen Vasen draus machen?

Hier die recht einfache Anleitung:
Garn- oder Garnreste der Wahl nehmen. Kleine Rechtecke Häkeln (ruhig mal an das Glas dranhalten ob es auch eng genug ist! ) mit festen Maschen, ca 4 bis 5 Reihen. Dann um das Glas legen und mit gleichem Garn (wenn man will ) zunähen.
Man kann auch natürlich Aplikationen wie kleine Blumen, oder aus Stäbchen einen Rand hinzufühgen. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

WICHTIG!! Das ganze sollte wirklich stramm sitzen! Sonst rutscht das Glas durch.
WICHTIG!! Die Zweite, das Hängeband ( ob nun einfacher Faden oder gehäkelte Luftmaschen) an zwei gegenüberliegenden Punken an dem “Schal” befestigen, damit das ganze mehr Stabilität hat.
Ein bisschen Wasser hinein und eine einfache Blume und tata fertig ist das Frühlingsgeschenk.

Macht sich gut an einer Gardinenstange am Fenster oder an einem Ast oder….oder…
Viel Spaß mit der Idee :-)

Kleine Häkelgläser

Lebendige Handarbeit by Wordpress 3.3.1
Adaption and Design: Gabis Wordpress-Templates