Lebendige Handarbeit

zwischen Tradition und Moderne

Tag: nähen

Tablet-Tasche selber machen

Seit einiger Zeit bin ich stolze Besitzerin eines Tablets. Ich möchte hier nicht über die Vor-und Nachteile diverser Teblets diskutieren, ich denke WAS jeder kauft soll jeder selbst entscheiden. Bei mir wurde es ein Samsung und es wurde von meiner Tante gesponsort. An dieser Stelle Danke!

Ich möchte es für die Arbeit verwenden und jetzt kam das Problem, wie das gute neue Stück noch Schützen?
Neben einer Folie für die Oberfläche (die hier schon liegt), einem gekauften Schutzumschlag (das schwarze geöffnete Ding in dem mein Tablet liegt), wollte ich noch eine zusätzliche Tasche mit der ich über das Gelände laufen kann und mein Tablet zusätzlich Schützt.

Naja und so ganz neben bei sollte das ganze auch noch zu mir passen. Also selbst ist die Frau.
Die folgende Anleitung ist geeignet für Personen die schon mal an einer Nähmaschine gesessen haben und schon mal ein wenig einfache Sachen genäht haben.

Schritt 1. die Zutaten:
- stabiler Stoff der Wahl
- wenn verziehrung Gewünscht Borten und Knöpfe
- Schaumstoff der Noppigen/Zackigen Art
- Garn und Nähmaschine
- Tablet für die Maße
- stabilies Garn mit passender Nadel (gewachstes Leinengarn nicht reisbar!)

Grundsachen

Was an benötigt an Materialien, nicht Sichtbar Nähmaschine, Garn und Metermaß

 

Schritt 2: Messen und Grundteile nähen

Das Tablet auf den Stofflegen und die gewünschte breite der Tasche so ermitteln. Bitte genug Nahtzugabe und Breite mit einrechnen wir schieben später den Schaumstoff rein!
Jetzt die Längen Rechnung für den langen Schlauch aus dem wir die Tasche nähen. Ich stecke mein Tablet gerne quer (Breite Seite) ein.
Ich habe ca so gerechnet großzügig 6 mal die breite meines Tablets mit Schutzhülle, damit erhalte ich eine lange Verschlusslasche. Zur Kontrolle einmal den langen Stoffstreifen in der mitte Falten und Tablet einlegen und so zu als ob man es einmal darin einwickelt, so erkennt man schnell wie lange die Verschlusslasche wird und ganz wichtig wenn man eine Borte annähen will, wo man die Borte bei der Verschlusslasche annähen kann/will/soll/darf.

Jetzt die Borte abschneiden etwas mehr als die Breite des langen Schlauchs und an der Ermittelten Stelle ZUERST Annähen.
Bei Karomuster ist das ganze relativ Leicht da sieht man schnell ob das gute Stück gerade liegt. Wenn man keinen Karomuster Stoff hat, bitte das Messen nicht vergessen.

Die Borte ist angenäht jetzt das ganze Stück wieder zur Hälfte falten, aber so das die Borte INNEN Liegt!!! Wir sehen also die Linke/Innenseite des langen Schlauchs. Links und Rechts zu nähen und wieder auf Rechts wenden. Wenn alles Richtig gemacht ist sieht man a) die Borte und b) einen langen Sack/Schlauch vor sich der auf einer Seite offen ist. Gut Bügeln und weiter gehts.
Jetzt wird das Schaumstoffteil welches ein wenig kleiner ist als die breite des Schlauchs in den Schlauch gesteckt. Ich habe das Schaumstoffstück so eingesteckt das die Noppen später nach Innen zeigen. Damit das ganze nicht später in die Verschlusslasche Rutscht, habe ich gerade oben einmal Quer eine Naht genäht, jetzt bleibt das Schaumstoffstück an seinem Platz.

Grundteil 2

Hier gut zu sehen die Maße des Tablets, die Borte an der Verschlusslasche, wer genau hinsieht erkennt auch die Naht welches das Schaumstoffstück an seinem Platz hält und wenn das untere Teil etwas fluffig aussieht dann deswegen weil ich hier schon das Schaumstoffstück eingeschoben habe. Untere 2/3 der Taschenkorpus, oberes 1/3 die Verschlusslasche

 

Möglichkeiten Schritt 3 Tragetasche oder nicht

Jetzt geht es ans Eingemachte, wie gesagt das hier wird eine Anfänger Tablet Tasche.
Ich wollte eine Tasche zum Umhängen, jetzt habe ich aus dem gleichen Stoff einen breiten Träger genäht.
Mein Stoffstück hierzu war MIT Nahtzugabe ca 15 cm breit und ca 240 cm lang. Das ganze einmal der Länge nach sauber Falten und Bügeln und die offene lange Seite zunähen. Mit einem langen Stock vorsichtig auf Rechts umdrehen und wieder gut Bügeln. Den offenen langen Schmalen Schlauch oben und unten nun am besten von Hand oder wenn man will mit der Maschine zunähen. Zur Verstärkung des Trägers noch einmal Links und Rechts ca 5 mm vom Rand weg eine Verstärkungsnaht die ganze länge des Trägers nähen.

Der breite Träger ist gleichzeitig meine seitliche Wand der Tasche. Jetzt den Grundkörper der Tasche mit dem Schaumstoff einmal falten und sich am besten mit einer großen Sicherheitsnadel an beiden Seiten sichern. Den Träger nun mit Stecknadeln vorsichtig feststecken immer wieder kontrolieren ob alles noch Stimmt. Dann mit einem stabilen hellen Garn (ich habe hier gewachstes stabiles Leinengarn genommen, es geht aber auch jedes andere breitere stabile Garn) mit einfachen Stichen den Träger an die Tasche von Hand genäht.Das ganze auf beiden Seiten nähen. Je nach dem wie lang der Träger wird oder ob überhaupt ein Träger gewünscht wird so lang wird der lange schmale Stoffschlauch genäht. Wer keinen Träger will, der kann an dieser Stelle einfach seine Tasche an den Seiten mit einem stabilien Garn zusammennähen und als “Unter den Arm Klemm”-Tasche verwenden.

Jetzt kann man auch vorsichtig von Hand oder mit der Masche am ende die noch offene Verschlusslasche schließen.

Seite

Hier sieht man den Träger wie er seitlich mit Stecknadeln an der Tasche zum nähen Fixiert wurde. Ich habe hier stabiles Leinengarn von Brettchenweben genommen, und das ganze mit einem doppelten Zierstich von Hand zu genäht.

 

Schritt 4 Verziehrung

Ich habe viele einzelne Blechknöpfe und so wurden diese als  Verziehrung auf meine Tasche genäht, auch wurde noch zusätzlich bei meiner Verschlusslasche unten ein Knopfloch genäht damit ich die Tasche auch mit einem kleinen Knopf verschließen kann.
Fertig ist die Tasche. Aus den Stoffresten habe ich gerade nach gleichen Prinzip nur ohne Polster und Tragegurt ein weitere kleine Tasche genäht, hier “wohnt” jetzt das Ladegeräht.

Jetzt ist mein Tablet gut geschützt und es hat auch noch eine schöne Tasche bekommen.

Tablet Tasche

Die fertige Tablettasche mit den Knöpfen, daneben die kleine Tasche für die Ladekabel. Als Hintergrund diente ein Fenster von Haus Frank Hohenloher Freilandmuseum

Das ganze läuft unter der Creativ Commons CC-BY
Namensnennung weitergabe unter gleichen Bedinungen.

 

“Tauschis” nähen

Oder du kannst etwas was ich nicht kann.
Ich bin vor Jahren einmal mit meinen selbtgenähten Taschen auf Kunsthandwerkermärkte gegangen.  Und muste dort Erfahren das Besucher mich immer mit den Preis nach unten handeln wollten, frei nach dem Motto: “Und wie viel mus ich zahlen wenn ich zwei nehme?” Das die Arbeit bei zwei Taschen genau so groß ist wie für eine war den Besuchern irgendwie nicht bewußt.

Ich habe es aufgegeben auf Märkte zu gehen mit meinen Taschen. Dafür wurden meine Taschen meine besten Tauschobjekte oder auch “Tauschis” genannt. Ich möchte hier betohnen ich VERKAUFE NICHT! Ich tausche!

Nach dem das Backnanger Wollfest hier gehts zur Offiziellen Homepage, vor der Tür steht, habe ich über die Osterfeiertage einen Nähmaraton gemacht. Um Freunde zu überraschen oder auch die ein oder andere Tasche einzutauschen.

Sehr stolz bin ich dabei auf die Idee der “Sterntaler-Taschen”, der wunderbare graue Woll/mix Stoff hat sich gerade dazu angeboten. Wer erkennt die Sternbilder (PS es sind keine Sternzeichen wie Löwe etc. )? Auflösung steht in den Kommentaren.
Auch wurden einige Taschen aus alten Bauernleinen mit alten Knöpfen verschönert.
Wie immer steht auch hier alles unter der Creative Commons das heißt by sa, Namensnennung Weitergabe unter gleichen Bedingungen.
Also meine Damen und Herren ran an die Nähmaschinen noch gibt es einen Feiertag.
Ich werde ihn nutzen.

 

taschenstuhl

Der erste Schwung an Taschen...

Sterntaler Taschen

Die Sterntaler Taschen..

Taschenstuhl

Auch alte Bettbezüge und Tischdecken bekommen ein zweites Leben.

 

Detail

Überraschungsdetails an einigen Taschen :-)

Haitabu und seine Folgen….

oder wenn Museen eindruck hinterlassen.

Auf jeden Fall hat das Haitabu bei mir bewirkt. Das Wikinger Museum in Schleswig hat so richtig Lust auf Wikinger Reenactment gemacht.
So habe ich meine Stoffkiste durchsucht noch ein altes eingefärbtes Leinen entdeckt und mich ans nähen gemacht.

Ich gebe zu es wurde eine etwas abgewandelte Form der Heute auf den Märkten zu sehenden Wikinger Kleidern. Ob es auch “A” ist….keine Ahnung, aber mein Trägerkleid ist vor allem eines angenehm zum Tragen und das Zählt für mich!

Jetzt kommt noch ein Unterkleid dazu. Der “Latz” der jetzt noch so hell und schmucklos ist wird noch bestickt. Mal sehen was mir da für Vorlagen über den Weg laufen, es wird meine Winterarbeit werden. Auch überlege ich noch unten um den Rand eine Brettchenwebborte anzunähen. Ideen über Ideen…und der Winter ist immer so kurz!

Wikinger Kleid

Mein Trägerkleid.

 

Spindeltaschen und co.

Es hat mich mal wieder von hinten links erwischt.

Ich konnte im Urlaub nicht nein zur Nähmaschine sagen, rausgekommen ist eine große Taschen aus altem Leinen und altem Baumwollstoff mit geklöppelter Spitze. Dann dachte ich, meine Spindeln brauchen ja auch ein “Zuhause” und so gab es aus dem gleichen Stoff ein Spindeltäschchen dazu.

Und nach dem ich ja gerne nähe und ich die Idee der Spindeltäschchen mag, gibt es bei meinem Spinnkurs im November noch ein Spindeltäschchen dazu. In den nächsten Tagen wird genäht und die fertigen Täschchen werden hier dann Präsentiert.

Spindeltasche

Eine Tasche und dazugehöriges Spindeltäschchen.

Nähkurs im Museum

Gestern Samstag den 25. Feb. fand im Volkskundemuseum in Treuchtlingen ein Nähkurs statt, das Motto war “Alte Stoffe neu belebt” wir nähen eine Einkaufstasche. Es war eine schöne Stimmung und es sehr viel Freude gemacht mit den Teilnehmerinnen zu Arbeiten. Die Ideen waren so unterschiedlich wie die Menschen und die Ergebnisse können sich sehen lassen. Eine Teilnehmerin lies es sich nicht nehmen zwei Kissen zu nähen. Hier einige Bilder vom Treff. Vielleicht gibt es ja 2013 eine wiederholung? Mal sehen. :-)

Nähen

...zugeschnitten.

 

nähen

Es wurde fleißig genäht.

 

Taschen

Tolle Ergebnisse

 

 

Lebendige Handarbeit by Wordpress 3.3.1
Adaption and Design: Gabis Wordpress-Templates