Lebendige Handarbeit

zwischen Tradition und Moderne

Archives: September 2013

Das Bohnenjahr 2013

Es ist wieder so weit, ein Bohnenjahr neigt sich dem Ende zu.
2013 war allgemein ein sehr Aufregendes Jahr, zum einen das geplante EU Saatgutgesetz, ich berichtete auf meinem Blog  und natürlich auch meine Bohnen.

2013 war für mich ein durchwachsenes Bohnenjahr nach dem verregneten Frühling beschlossen meine Zöglinge dann doch zu wachsen. Dabei kann ich berichten das eine kleine braun/rot gescheckte Bohne es als Neuzugang geschafft hat (leider ist bei der Ernte die Buschbohne dieser Sorte und die Stangenbohne leicht durcheinander geraten), meine Feuer/Schwabenbohnen (Lila/Schwarz gesprenkelt) und meine Monstranzbohnen (Weiß mit Schwarzer Färbung) reichlich waren. Die Yin/Yang haben auch beschlossen einige Böhnchen abzuwerfen.

Leider wenig Ernte gab es bei meinen kleinen Blauen, bis jetzt habe ich sage und schreibe irgendwo 4 Böhnchen aus einer Schote bekommen.

Eine Zufallszüchtung gab es auch, auf dem Bild in der Mitte zu sehen, Schokobraun mit leichter Masserung.

Somit kann ich auch dieses Jahr einige Böhnchen abgeben, um meinen Alljährlichen Versendemaraton zu schaffen bin ich wie immer auf ein wenig Hilfe angewiesen. Sprich wer den ein oder anderen Luftpolsterumschlag (gerne auch gebraucht) da liegen hat, ich benötige diese immer zum sicheren Versand. Tausche auch gern gegen andere neue Böhnchen :-) Auf das mein Sortiment wachse ;-)

Genug geredet hier einfach mal ein Bild der ersten Teilernte, die es schon aus ihren Schoten geschafft hat.

Der andere Teil trocknet noch in seinen Schoten.

Bohnen 2013

Teilernte des Bohnenjahrs 2013

Mein erstes Lacetuch “Uhuras Schal”

Ich habe es gemacht, jawohl! Mein erstes Lacetuch ist fertig!
Ich als Star Trek Fan, habe mich an Uhuras Schal gewagt, (Die Anleitung gibts auf Ravelry hier!).
Dank der Hilfe von Sabine von Zenaswoolfühl Oase, die mir bei der Anleitung half und einen Grundkurs im Lacestricken gab, ging es los.

Die ersten Tage am Strickprojekt habe ich mit der Kamera dokumentiert und auch das fertige Tuch. Ich bin ganz begeistert vom Ergebniss. Jetzt hat es mich also auch von hinten Links erwischt und seit einigen Tagen durchforste ich das www nach Laceanleitungen. Wobei ich eines festgestellt habe, ich brauche einmal einen Kurs im “Laceaneiltung-Lesen”, weil hier stoße ich oft an meine Grenzen.

Für die ganz Neugierigen, für mein erstes Laceprojekt habe ich Sockenwolle genommen, das kann ich nur Empfehlen für alle Anfängerinnen.

Für das nächste Lacetuch werde ich wohl das erste mal mit Lacewolle arbeiten.

Also hier die Bilder, um die Größenentwicklung zu Dokumentieren habe ich immer ein DIN A 4 Blatt dazu gelegt.

Tag 1

Aller Anfang ist schwer, Tag 1

Tag 2

Es geht weiter Tag 2 und die Fesstellung wozu eigentlich Maschenmakierier gut sind.

Tag 3

Ja es gibt Muster....langsam sieht Frau was.

Tag 4 und 5

Tag 4 und 5 kurz vor dem Randmuster.

Fertig!

Nach dem Spannen und vorsichtigem Bügeln. Das Ergebniss!

Detail

Ein Detailblick auf den Rand.

 

Lebendige Handarbeit by Wordpress 3.3.1
Adaption and Design: Gabis Wordpress-Templates