Allgemein

Meine Rechtschreibung oder…

Warum ich immer noch schreibe.

Liebe Leserinnen und Leser dieses Blogs, heute habe ich einen Kommentar auf meiner Seite freigeschalten in dem eine liebe Leserin schreibt das es ihr jedes mal “Heftig in die Magengegend fährt“ wenn sie meine Rechtschreibfehler liest. Meine Antwort auf diesen Kommentar findet ihr in der “Über mich“ Seite.
Weiterhin schreibt diese Dame das Frau/Mann „dafür immer eine Erklärung/Ausrede finden kann“.

Liebe Leser und Lererinnen um es kurz zu machen, ich bin Legastheniker.
Das heißt ich habe eine Angborene Lese-Rechtschreib-Schwäche. Ich habe mir diese Behinderung NICHT ausgesucht! Ich habe sie von meinen Vater (der sie auch hatte) geerbt. Selten springt diese Behinderung auf das weibliche Kind über, mehr sind männliche Nachkommen davon betroffen.
Seit ich in der 3 Klasse bin bis zu meinen Fachabitur und darüber im Studium, habe ich mit dieser Behinderung gekämpft. Am Anfang hieß es “Mit der Pupertät geht das weg!“ Mein Vater war zu diesem Zeitpunkt, als dieser Spruch in meiner Schule viel, über 40 Jahre alt und meinte “ok dann bin ich wohl immer noch in der Pupertät?!“.

Wir haben damals alle herzlich gelacht.

Doch zurück zum Blog. Dieses Blog ist ein Hobby von mir, in dem ich meine Hobbys; Ideen und Gedanken mit euch meine lieben Leserinnen und Leser gerne teile. Ich möchte Inspirieren und zeigen wie viel Freude es da drausen gibt. Ich möchte zeigten das man auch mit dieser Behinderung im den weiten des Internets Aktiv seien kann.

Also falls das hier ein Legeastheniker oder eine Legasthenikerin ließt, traut euch! Geht raus! Schreibt! Nehmt aktiv auch an diesen Leben teil! Ja es werden immer wieder diese “gut“ gemeinten Ratschläge kommen. Versteckt euch deswegen nicht! Und macht die Flucht nach vorne und schreibt darüber!

Und für alle die auch Magenschmerzen bekommen wenn sie meinen Blog lesen, es gibt viele andere Blogs da draußen von lieben Menschen, die auswahl ist so groß! Da müsst ihr nicht meins lesen.
Damit erspart ihr mir und euch viel Kummer, leid und Magengeschwüre.

In diesem Sinne was kommt als nächstes im Blog?
Ja meine Böhnchen, ich habe sie nicht vergessen! Es gibt viel zu berichten!
Dazu flatterte vor einigen Tagen die wunderbare “Holunderelfe“ in meinen Postkasten.
Und Ende November kommt ein besonderer Beitrag! Ihr dürft gespannt sein!

Eure Anna 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published.