Museumsbesuche

Urlaub im hohen Norden

…das erste mal ging es in den hohen Norden. Schleswig war das Ziel und die Museen lockten. So traf Spindel in Haitabu auf alte Verwandte. Das Museum war für mich als Museumsmensch sehr spannend, und ich muss sagen, ich war beeindruckt. Doch ich würde der Stadt Schleswig nicht gerecht werden, wenn ich nicht noch die anderen Museen, wie das Volkskunde Museum (mit einer wunderbaren Kinderausstellung), Schloß Gottorf (Archäologie und Kunstgeschichte vom Feinsten) und das Stadt-Museum (mit einem liebevoll gestalteten Bären-Haus) besucht hätte. Alle diese Museen haben mich beeindruckt durch ihre Objekte und Aussstattung.
Aber auch das Meer rief und so habe ich gefühlte 10 Tonnen an “Super-Spannenden-Steinen” oder “Steinen-mit-Loch” mitgenommen.
Aber der Höhepunkt war ohne Zweifel der Spinntreff bei einem Forenmitglied aus Petzis-Spinnforum, es wurde Wolle gezupft, kardiert, gesponnen (natürlich!) und die mitgebrachten Steinacher-Spindeln ausgiebig angesponnen. Danke für das herzliche Willkommen, Danke für die Großzügigkeit, es war ein tolles Erlebniss!

Doch genug geredet, hier einige Bilder….UND bevor ich es vergesse… der Spinnkreis in Treuchtlingen am 1. Juli Sonntag (von 15 – 18 Uhr) findet natürlich statt! Freue mich auf euer kommen 🙂

spindel
Spindel trifft Haitabu-Spinnwirtel

 

Haitabu Häuser
Ein Blick vom Wall auf die Häuser von Haitabu
spinntisch
Wenn Spinnerinnen sich Treffen..

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *