Handspinnen

Art Yarn Kurs mit Kima 2013

Am Wochende war es so weit, der lang geplante und ersehnte Art Yarn Kurs im Volkskundemuseum in Treuchtlingen mit Kima.

Von nah und fern kamen die Teilnehmerinnen angereist um zu erst von dem immer wieder einzigartigen Wollbuffet überrascht zu werden und natürlich von den vielen Möglichkeiten welche diese Wolle bot.

Ich stelle wieder fest am ersten Tag war es noch recht ruhig in den Räumen des Museums, da sich alle auf ihre Garne und Wollen konzentrierten. Aber am zweiten Tag ging es los und es wurde erzählt und gelacht, neben dem Spinnen. So unterschiedlich die Menschen so unterschiedlich auch die Garne am ende der zwei Tage.

Danke an alle für Ihr kommen, es war eine freude euch alle kennen zu lernen. Danke für zwei Tage, lachen, erzählen und erfahrungen austauschen. UND DANKE DANKE DANKE an Kima für zwei wunderbare Tage Farben-, Spinn- und Wollrausch.

Das im Museum aufgebaute Woll- und Garnbuffet
Das im Museum aufgebaute Woll- und Garnbuffet

 

Ende Tag 1
Am Ende von Tag 1 die Spinnräder stehen endlich wieder Still und ruhen sich aus für Tag 2.

 

Ergebnisse
Viele bunte Wollen nach zwei Tagen verrückt spinnen 🙂

 

Gruppe
Viele glückliche Gesichter vor dem historischen Schäferkarren im Museumshof
Ergebnisse
Wer sagt das Art Yarn verstickt oder verhäkelt werden mus? 🙂

6 thoughts on “Art Yarn Kurs mit Kima 2013

  1. Das sieht wieder nach tollem Kurs mit “Kima” und ihren Wollen aus.Das Museum hat das richtig Ambiente für so ein Spinnwochenende.
    Ich freue mich, da ich sie auf dem Hilshof wieder treffen werde.
    LG Ute

  2. Es war auch ein wunderbarer Kurs. und zum Glück hatten wir viel viel Platz im Museum. Für das Wollbuffet haben wir VIER große Tische gebraucht!!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *