Lebendige Handarbeit

zwischen Tradition und Moderne

Tag: Rohwolle

Ein Herz für Bohnen die neue Elfe

Vor einigen Tagen habe ich die neue Holunderelfe erhalten, mit der zweiten Ausgabe kamen gleich zwei Artikel von mir in die Zeitung.
Einmal meine Anleitung zum Rohwolle Waschen. Als ich den Artikel gesehen habe musste ich sofort an die letzten Jahre denken wo ich immer Wolle gewaschen habe. Eine schöne Zeit und ich hoffe mit den Artikel auch einige schöne Stunden den Wollfreunden zu schenken. Es ist einfach etwas besonderes die eigene Rohwolle zu waschen und dann zum karideren zu geben.

Der zweite Artikel war über meinen Bohnenleidenschaft und handelt von meiner ersten besonderen Bohne, die Monstranzbohne. Dieses Jahr wird es schwer mit den Pflanzen und ich hoffe einige Quadratmeter in Pappenheim zu finden wo ich meinen Bohnen für 2017 Anpflanzen kann.
Noch habe ich für 2017 einige Bohnen übrig. Wer noch etwas ungewöhnliches für seinen Garten sucht kann sich gerne bei mir melden.

Zum Schluss noch eine kurze Vorankündigung, wer Nadelbinden einmal Live erleben will, am Sonntag den 30. April von 10 – 13 Uhr  in Pappenheim im Kaffee “Kunst und Kaffee” nahe Schloss Apotheke. Wer mich einfach mal treffen möchte….. Ich freue mich auf euren Besuch!

Die neue Holunderelfe "Aufblühen" mit zwei Artikeln von mir.

Die neue Holunderelfe “Aufblühen” mit gleich zwei Artikeln von mir.

Kardieren 2015 oder

Wolle Wolle Wolle und nochmals Wolle…die gewaschene Wolle von 2 Jahren wollte endlich schön gekämmt werden.
So gab es einen Termin bei der Vögelesmühle www.voegelesmuehle.de  .

Es ist immer wieder eine Freude die Mühen und die Arbeit von so vielen Stunden zu sehen und was daraus wird.
Diesmal wurden es ein wunderbarer Kardenband an Flausch und Grau eine mischung von Walliser Schwarznase Lamm und Alttier. Dabei war ein Lamm komplett schwarz gewesen (ein fehler bei der Zucht) das gibt dem Kardenband aber das gewisse etwas. Normalerweise ist Schwarznase schön glänzend aber etwas rauh, diesmal ist es dank dem hohen Lammanteilwolle sehr fein und sogar weich.

Die Fliese werden als Bettinneleben weiterverarbeitet. Danke an Frau Mayr für ihre Gedult und das Fachwissen, es macht spaß einfach zu sehen was diese “Höllenmaschine” aus der Wolle macht.

Genug geschwärmt hier einige Bilder :-)

Auto

Ein Auto voll mit Wolle bevor es los geht.....

Maschine

Frau beim letzten skeptischen Blick bevor die Wolle in die Maschine geht...

Fluff

Da flufft sie hin meine Wolle...

Ende

Das Ende von 2 Stunden Kardieren in der Vögelesmühle ein Auto voll Fluff....

Alle Jahre wieder….kardieren

Alle Jahre wieder, stellt Spinnerin fest: “Wo hin mit meiner ganzen schönen gewaschenen Wolle?”

Bei mir heißt die Antwort seit zwei Jahren “Auf zur Vögelesmühle” ( hier gehts zur Homepage der Kardiererei).

Das schöne bei dieser Karderei ist, Spinnerin darf live dabei sein wenn die Stunden an Arbeit (sprich die gewaschene Wolle) durch die Maschine geht. Spontane Kardierexperimente incl.! Sind wir mal ehrlich, wann kann Frau schon mal ihre Kardierideen auf einer so großen Maschine ausprobieren?  Dieses Jahr gingen meine gewaschenen und gefärbten Flocken in die Maschine. Das Ergebniss ist so gar nicht dass was ich erwartet habe, spannend flauschig und wunderbar mit den Farben. Ein Sonderbericht hierüber mit besseren Bildern wird folgen.

Sehr schön ist die Merinowolle geworden, ganz und gar flauschig und wunderbar. Hier hat sich wirklich gezeigt das a) die Rohwollqualität gestimmt hat und b) das neue Waschverfahren mit Frosch Wollwaschmittel die Faser nicht so sehr angreift und viel flausch erhalten bleibt. Meine Waschanleitung findet man hier auch auf dem Blog.

Danke an Frau Mayr von der Vögelesmühle für die wunderbaren Stunden an der Kardiermaschine.

wolle

Wolle gewaschen und unkardiert bevor es los geht.....mein Auto war voll!!

Wolle

Da geht sie hin meine schöne Merinowolle, gewolft und geflufft in die Maschine.

Wolle

Da fliegt die Wolle förmlich durch die Walzen

Wolle

Der Lohn der ganzen Mühe, 5 große Kardenbänder Merino flausch Wolle, 1 Kardenband Heidschnucke, 1 Kardenband Waliserschwarznase, 1 Kardenband Rauhwolliges Pommernschaf (das graue), 1,5 Kardenbänder Kardierexperiment Farbe (Merinowolle) und zwei große Fliese für ein Nähprojekt. Ich habe fertig!

 

Karderei Vögelesmühle

Heute konnte ich kurzfristig einen kleinen Ausflug in die Karderei Vögelesmühle www.voegelesmuehle.de machen. Nach vorhergehenden Anruf konnte ich meine gewaschene Schafwolle und meine geschenkte Alpakawolle vorbeibringen.

Frau Mayr war gerade dabei, selber ihre Schafwolle zu waschen, als wir auf den Hof kamen. Sofort zeigte sie uns die Maschine und los gings. Die Alpakawolle wurde ein Traum an Fluff. So fein und so schön kam sie aus der Maschine, ich bin immer noch ganz begeistert!

Auch mein Coburgerfuchs kam fein aus der Maschine, obwohl meine Fuchswolle leicht angefilzt war, kam sie total weich und fein UND sauber aus der Maschine.  Die wenigen Einstreureste hat die Maschine auskardiert.

Dann habe ich kurzfristig beschlossen, ein riesen Kardierexperiment zu machen und habe meine weiße Merinowolle mit einer schwarz/braunen Wolle unbekannter Rasse zusammen kardieren lassen. Das Ergebniss war ein Traum an grau/weiß/schwarz melierter Wolle. Da freue ich mich direkt auf das Spinnen, das wird ein spannender Faden.

Frau Mayr war sehr geduldig mit mir und war auch von meinem Kardierexperiment begeistert. So macht Lohnkardieren Spaß, gerade wenn man als Spinnerin wirklich die ganze Zeit dabei bleiben darf. Es wird nicht mein letzter Ausflug in die Vögelesmühle sein und ich kann jedem Alpaka- und Schafwollbesitzer diese Lohnkardiererei sehr ans Herz legen.

Danke Frau Mayr das ich so kurzfristig vorbei kommen durfte!

wolle

Da verschwindet meine Alpakawolle...

 

wolle

da fliegen die Fetzen...ähm Wolle

 

rollen

da rollt sie und rollt und rollt.....

 

experiment

Da kommt mein Kardierexperiment.

 

Wolle waschen, die Saision 2012 ist gestartet

Nach dem einige Schafvliese und etwas Alpaka bei mir noch gewaschen werden wollten….und das Wetter heute mitspielte (Das Unwetter von heute Früh zählen wir mal nicht) ging es los.
Der Schlachtkessel der Nachbarin und ihr Vorhof musten für die Wolle herhalten. Jetzt, knappe sechs Stunden später, etliche hunder Liter Wasser später, ist alles in trockenen Tüchern und das im wahrsten Sinne des Wortes.  Jetzt rufe ich die verschiedenen Kardierfirmen an und nächste Woche geht alles auf Reisen. Ich freue mich schon so auf die Wolle.

noch mitten in der Arbeit

Noch mitten in der Arbeit die Ergebnisse sind genial!

 

Neu unter den Rubrik Seiten: Rohwolle waschen

Nach dem danach gesucht wird ohne Ende, hier meine kleine Anleitung zum Waschen von Rohwolle.
Zu finden bei den Seiten; Anleitung Rohwolle waschen

Hier noch ein altes Bild von der Waschaktion im Freilichtmuseum Kürnbach 2011.
Im Übrigen gibt es im Freilichtmuseum Kürnbach am 8. Juli 2012 ein Schaftag, wo es auch viel rund um Wolle gibt.

www.museumsdorf-kuernbach.de

Material

Was man so alles braucht

Altmühltaler Schäferfest am 28.5.

Am Pfingstsonntag war auf dem Sportplatz in Übermatzhofen das Altmühltaler Schäferfest.
Neben Hütehunde vorführungen, Schafscheren und Naturwanderrungen um das Festgelände, gab es noch einen feinen Kunsthandwerkermarkt, Kulinarisches rund ums Schaf und natürlich Schafe…viele Schafe :-)
Ein wirklich schönes Fest

Ich hatte glück und konnte die Wolle von den Schervorführungen für mich erwerben. Somit bekam ich insgesammt fünf Vliese, darunter auch Coburgerfuchsschafwolle.
Heute Montag wurde die Wolle gleich sortiert. Ein Teil der Wolle wird beim Museumsfest eine Wollwaschaktraktion werden, der andere Teil wird von mir gewaschen (Bilder werden folgen) und zum Kardieren weggeschickt.
Hier also einige Bilder vom Schäferfest und von meiner Wollausbeute :-)

beim Scheren

Coburgerfuchs beim Scheren...die Wolle habe jetzt ich :-)

Rohwolle

Rohwolle beim sotieren

Schaf und Lam

Mutterschaf mit Lamm, die haben das ganze recht entspannt gesehen.

Wolle Waschen Proben

Diesmal gab es ein Probeaschen letztes Wochende habe ich Proben der einzelnen Wollen von der Wollsammelstelle mitgenommen. Das Ergebniss war verblüffend. Waschsoda entfettet wirklich sehr stark dafür neigt die Wolle zum Verfilzen, Frosch Wollwaschmittel und ein anderes Bio-Geschirspühlmittel dagegen Entfettet zwar auch aber die Wolle neigt nicht so sehr zu Filzen. Jetzt bleibt zu Hoffen das am Samstag das Wetter einigermaßen hält…vielleicht kann dann auch im Museum ein bisschen Wolle gewaschen werden.

Wollproben und Katze

Es hat sich bewahrheitet Katzen LIEBEN Wolle! Ein Suchbild wo ist die Katze?

Wollproben

Die Wollproben nach dem Waschen zum trocknen ausgelegt

Wolle..Wolle..Wolle

Heute war ich mit einigen Spinnerinnen an der Wollsammelstelle und ich glaube die Ausbeute läst sich sehen. Neben schöner langer heller Wolle sind auch tolle bunte Fliese dabei.  Das Waschen steht noch aus, aber das ist auch oft schon ein tolles Erlebniss an sich.

Und es fehlen schon vier kleine Säcke! Das war ein Wollfest

Und es fehlen schon vier kleine Säcke! Das war ein Wollfest

Rohwolle Angekommen!

Meine erste Rohwolle ist angekommen und weicht gerade ein. Am Samstag wird dann im Museumsdorf der Waschkessel angeworfen und die Wolle gewaschen. Es wird Spannend und Bilder gibt es dann natürlich auch.

Lebendige Handarbeit by Wordpress 3.3.1
Adaption and Design: Gabis Wordpress-Templates