Lebendige Handarbeit

zwischen Tradition und Moderne

Tag: stricken

von Holunderelfen kurz vor Weihnachten

Wer meinen Nickname auf Ravlery kennt weiß das ich diese Pflanze regelmäßig falsch schreibe, Hollunder mit zwei LL :-)
Doch diesmal soll es richtig sein! Vor einiger Zeit kam Kristin die Herrausgeberin der Holunderelfe auf  mich zu und fragte mich ob sie drei meiner Anleitungen für ihre neue Zeitung haben könnte.
Ich stimmte dem sofort zu und somit findet ihr in der neuen Holunderelfe zwei Strick und Häkelanleitungen von mir, zum einen mein Dreickestuch “Nicht-Nachdenken” und die Freiform Mütze mit Kringel.

Für die Frühjahrsausgabe ist schon meine Anleitung zum Rohwolle waschen eingeplant und mal sehen was mir bis dahin noch alles Einfällt.
Jetzt sitzte ich erst einmal mit meinem Exemplar auf dem Sofa und bin stolz das zwei meiner Anleitungen nun in einer Zeitung zu finden sind.
Wer noch ein Geschenk für Weihnachten sucht unter www.holunderelfe.com kann man sich die Zeitung bestellen, im regulären Handel sucht ihr leider Vergebens nach Ihr.

Die Weihnachtsausgabe ist auf jeden Fall gelungen, schön Anzusehen und zu Lesen.
Ich freue mich jetzt über die gelungene Erstausgabe und bin gespannt auf die Frühjahrsausgabe.

Holunderelfe

Die erste Ausgabe der Holunderelfe mit Anleitungen von mir

Stricktreff im April

Mitte April war in Gollhofen der Tauber/Franken Stricktreff und nach dem ich an diesem Wochenende Zeit hatte und ich auch so herzlich eingeladen wurde zog es mich zu diesem Treffen.
Ich hatte mehrere Päckchen im Kopf und im Auto…zum einen etwas Werbung für das Raveler Treffen im September im Freilandmuseum (da gab es die Kostenlose Museumszeitung, Flyer und vieles mehr), ich hatte einige “fehlfärbungen” dabei die ein neues Zuhause suchten und einige Fragen übers Stricken. Wo hat man mehr Strickprofis auf einen haufen? Richtig bei einem Stricktreffen und ich hatte einfache einige typische Dummi-Fragen.
Ich mus sagen das Treffen hat alle meine Erwartungen Übetroffen! Ich hatte so viel Spaß! Und so viele gute Gespräche und ja auch meine Dummi-Fragen wurden alle so beantwortet das sogar ich sie verstanden habe!
Es war ein schöner Tag mit vielen tollen, spannenden und interessanten Personen! Danke an die Orga für dieses Treffen!
Hier noch einige Bilder.

Spinnerinnen

Es wurde nicht nur gestrickt sondern auch gesponnen :-)

tolle Wolle

Es gab auch Tolle Wolle....da muste ich auch einmal Zuschlagen.

Hüte und mehr

Zuerst einmal nachträglich ein FROHES FEST!!!
Und für 2016 Gesundheit und Glück allen Lesern und Leserinnen meines Blogs.
Mit Schrecken habe ich festgestellt das mein letzter Eintrag sooo lange zurück liegt.
Hier also noch vor dem neuen Jahr ein neuer Eintrag. Sozusagen als Abschluss für das 2015 und als kleiner Ausblick auf das Jahr 2016.

Zuerst einmal was ist neu?
Dank einer lieben Freundin in Mindelheim kann ich jetzt mit der Rundstricknadel tolle Mützen Stricken. Sie sind noch Einfach im Desing und im Moment experimentiere ich noch herum. Hier meine erste noch recht “Brave” Mütze und gleich ein Bild nach von meiner Frei-Form-Kringel Mütze. Ich gebe zu diese hat besonders spaß gemacht und ist nicht nur gestrickt sondern auch gehäkelt.

Es wird noch bestimmt die ein oder andere verrückte Mütze folgen. Ideen gehen auf jeden Fall nicht aus!

Dazu gibt es jetzt eine neue feststehende Seite links im Menü. Anleitung Nadelbindetasche. Hier habe ich einmal meine einfache Nadelbindetasche beschrieben in der Fertigung zum Nachnähen. Es ist eine Anleitung für Nähanfänger und solche die ihre Nadeln nicht verliehren wollen. Aber gleich Warnung! Die Anleitung ist 110% NICHT Historisch! Dafür Praktisch.

Als kleiner wolliger Ausblick für 2016
So werde ich versuchen beim ersten Stricktreff Tauber/Franken am 15/16. April dabei zu sein.
Vielleicht nicht an beiden Tagen aber an einem bestimmt!
Es wird auch wollig in meiner Arbeit am 3 und 4 September wird das Raveler Treffen bei mir im Hohenloher Freilandmuseum sein mit Wollmarkt, Kursen und allem was dazugehört. Also Datum Merken :-)

Soweit von mir für 2015, Ade schönes Jahr. Es war spannend mit dir!
Und HALLO 2016!!! Oh du mein wolliges Jahr!

Muetze

Die 1. Mütze noch sehr Brav :-)

 

Muetzte

Die 2. Mütze....schon etwas wilder.

 

Tücher stricken und Wetter

So lange Angekündigt endlich fertig! Mein Dreieckstuch, lange genug gestrickt und jetzt endlich fertig! Ich gebe ja zu eine schnell Strickerin bin ich nicht. Herje davon bin ich auch noch weit entfernt und würde damit jeder Strickerin auf die Zehen tretten die schon Jahrzehnte strickt. Also dauert bei mir immer alles ein wenig länger.

Dazu wollte ich noch für Strick-Tuch-Anfänger, wie ich eine bin, eine Anleitung schreiben damit auch andere das Tuch stricken können. Gegengelesen wurde es von zwei guten Strickfreundinnen, Danke an dieser Stelle, damit es auch wirklich lesbar ist.

Ich bin immer der Meinung zu einer schönen Anleitung oder auch Vorstellung im Blog gehören schöne Bilder. Leider, leider macht mir hier im moment das Wetter einen Strich durch die Rechnung, kein stück Sonnenschein und das schon seit Tagen, ach was sage ich WOCHEN! Somit wurden es Bilder die ich bei “bewölkung” gemacht habe. Ich bin noch nicht ganz glücklich darüber, aber besser als gar nichts.

Und nach einigem Kampf steht das ganze jetzt auf Ravlery zum Download bereit!

Also hier der Ravlery Link zur Anleitung.

Und natürlich hier auch fürs Blog ein Bild vom dem schönen Stück
So bald Wetter mitmacht gibt es auch Sonnenschein Bilder :-)

Dreieckstuch

Dreieckstuch "Nicht-Nachdenken"

 

 

Strick graffiti und Pfahlbauten

Das schöne Wetter der letzten Tage hat mich richtig Unternehmungslustig gemacht.
Seit Jahren war ich schon nicht mehr auf der Blumeninsel Mainau, so ging es am Samstag bewaffent mit meiner Kamera an den schönen Bodensee.
Und ich habe festgestellt das die Strick Graffitis auch auf der Blumeninsel angekommen sind, gleich beim Eingang, wenn man von den Booten kommt, stehen einige umstrickte Bäume. Gerade wenn die Objekte so groß sind macht Strick Graffiti einiges her.
Eine super Idee!!!
Im Anschluss ging es noch in die Pfahlbauten in Unteruhldingen, neu seit letztem Jahr ist eine Multimedia Show am Eingang. Wirklich Respekt! Die Show ist klasse und hat Gänsehaut Charakter!

Was gibt es neues von meinem Strickprojekt? Ich stricke weiter und der Schal wächst und wächst, mal sehen wann ich fertig werde.
Ich halte euch auf dem Laufenden.

Detail des Strick Graffitibaumes

die zwei Bäume einmal im ganzen

 

Die Pfahlbauten in Unteruhldingen immer ein Besuch wert!

Neues Jahr alte Projekte

Zwischen den Jahren beginnt Frau alte liegengebliebene Projekte zu betrachten und wenn möglich abzuschließen.
So ist mein erster Schal/Schlauch aus ArtYarns fertig geworden, gestrickt kraus-rechts mit 15 Nadeln. Er ist überraschend weich und flauschig, ich freue mich schon jetzt darauf ihn öfters zu Tragen.

Dazu beginnt Frau im neuen Jahr auch neue Projekte.
So hat sich es Gestern ergben das ich ein besonderes Art Yarn gesponnen habe, ich habe ihm den Namen Torfwiese gegeben, da ich die Blümchen für dieses Garn von einer lieben Freundin geschenkt bekommen habe.

Ich denke Torfwiese wird ein teil meiner Ausstellungsgarne werden für meine Showspinn-Termine.

Jetzt heißt es meine Projektkiste weiter zu durchsuchen und mal sehen welche Angefangenen Objekte noch auf ihre Fertigstellung warten.

Schal

Mein erster Schlauch/Schal aus ArtYarns

Torfwiese

Torfwiese Art Yarn

Mein erstes Lacetuch “Uhuras Schal”

Ich habe es gemacht, jawohl! Mein erstes Lacetuch ist fertig!
Ich als Star Trek Fan, habe mich an Uhuras Schal gewagt, (Die Anleitung gibts auf Ravelry hier!).
Dank der Hilfe von Sabine von Zenaswoolfühl Oase, die mir bei der Anleitung half und einen Grundkurs im Lacestricken gab, ging es los.

Die ersten Tage am Strickprojekt habe ich mit der Kamera dokumentiert und auch das fertige Tuch. Ich bin ganz begeistert vom Ergebniss. Jetzt hat es mich also auch von hinten Links erwischt und seit einigen Tagen durchforste ich das www nach Laceanleitungen. Wobei ich eines festgestellt habe, ich brauche einmal einen Kurs im “Laceaneiltung-Lesen”, weil hier stoße ich oft an meine Grenzen.

Für die ganz Neugierigen, für mein erstes Laceprojekt habe ich Sockenwolle genommen, das kann ich nur Empfehlen für alle Anfängerinnen.

Für das nächste Lacetuch werde ich wohl das erste mal mit Lacewolle arbeiten.

Also hier die Bilder, um die Größenentwicklung zu Dokumentieren habe ich immer ein DIN A 4 Blatt dazu gelegt.

Tag 1

Aller Anfang ist schwer, Tag 1

Tag 2

Es geht weiter Tag 2 und die Fesstellung wozu eigentlich Maschenmakierier gut sind.

Tag 3

Ja es gibt Muster....langsam sieht Frau was.

Tag 4 und 5

Tag 4 und 5 kurz vor dem Randmuster.

Fertig!

Nach dem Spannen und vorsichtigem Bügeln. Das Ergebniss!

Detail

Ein Detailblick auf den Rand.

 

Auf zum fröhlichen Löcher stricken!!!

Heute hieß es für mich auf zum fröhlichen Löcher stricken zu Zeenas Wollfühl-Oase.

Sabine hatte auf dem Art Yarn Kurs bei Kima von meinem Unglück mit dem Löcher stricken gehört und mich Eingeladen in ihre Wollfühl Oase zu kommen zum gemeinsamen Löcher stricken.

Nach dem ich einige grund Löcher in ein Probe Stück gestrickt hatte, ging es los.
Rechte und linke Maschen funktionieren so weit ja und dank meiner Glatt-Rechts Erleuchtung weiß ich auch wie das geht.

Ich habe mir auf Ravelry Uhuras Schal aus gekuckt und bekenne mich gleich als Star Trek Fan. Sabine meinte die Anleitung ist zu schafen und so ging es los. (Bild von den Anfängen folgen die Tage).

Im Anschluss an die ersten 25 Reihen, ging es in Bauerngerätemuseum in Ingolstadt, wo heute ein Spinnkreis stattfand. Wo Sabine gleich ihre neue Steinacher Spindel ausführte und ich mein Lendrum auspackte. Danke an die Damen im Museum, es war ein toller Abend. Ich kann diesen wirklich feinen Spinnkreis in der guten Stube des Museums nur empfehlen!

Also die nächsten Tage wird gestrickt und eine Photostreckte zum “Trekki-Projekt Uhuras Schal” kommt die Tage :-)

Danke an Sabine für das herzliche Willkommen und die Geduld beim Erklähren :-)

Schaufenster

Schaufenster zu Zeenas Wollfühl Oase :-) Wer sieht die begeisterte Photografin ;-)

Schild

Am Eingang zum Museum es macht immer wieder Spaß neue Spinnerinnen kennen zu lernen.

Spinnkreis

Sabine mit Steinacher Spindel

 

Lebendige Handarbeit by Wordpress 3.3.1
Adaption and Design: Gabis Wordpress-Templates