Lebendige Handarbeit

zwischen Tradition und Moderne

Tag: Treuchtlingen

Herbstgarne, Tauschis und Termine

Vor einigen Tagen hatte ich mein schönes Kupfer/Bronze/Herbstgarn bei meinem Spaziergang dabei. Ich hatte Glück und die Sonne war damals mir hold und es gab richtig schöne Bilder meines Herbstgarns. Noch bin ich unsicher was ich daraus mache, einen kleinen Halswärmer? Oder doch einfache Stuplen? Ich mus noch nachdenken.

Dazu kam letzte Woche ein wolliges Danke für meine Bohnen an.
Meine ersten Rollbatts die mit den Blending Board hergestellt wurden. Ich bin ganz gespannt wie sich diese  verspinnen lassen, heute wird noch angesponnen. Bilder werden folgen versprochen.

Zu guter letzt die Spinntermine für den Altmühltaler Spinnkreis.
BITTE BEACHTEN!
Für November und Dezember wurde vom Spinnkreis her beschlossen die Termine zu ändern.
Es wird am ZWEITEN! Sonntag gesponnen, einmal am 10. November 2013 und am 8. Dezember 2013 jeweils von 14 Uhr bis ca 18 Uhr. WO? Edit: In Graben bei Treuchtlingen, Straßenname: Alte Treuchtlinger Straße, das Feuerwehrhaus, ein altes Spinnrad steht am Straßenrand und zeigt so den Weg.
Wie immer gilt, jeder ist willkommen, genau so wie eine kleine Spende für unsere Kaffeedose :-)

Bronzegarn

Mein Herbstgarn im Sonnenschein :-)

 

Rollbats

Meine ersten Rollbats, ich bin so gespannt wie sie sich verspinnen lassen.

Goldener Oktober und Termine

Bei meinen letzten Spaziergang im Wald ist mir aufgefallen das die Wege einen neuen Belag bekommen haben, noch sieht der helle Kalkstein ganz unwirklich aus.

Der Weg hat mich an die Verfilmung des Zauberers von OZ aus dem Jahr 1939 erinnert, an die unterschiedlichen Wege welche Dorothy nehmen kann. Nur war mein Weg nicht Gelb sondern strahlend Weiß, ich bin gespannt wie lange der Weg noch diese Farbe hat.

Ein neuer Monat bedeutet auch neue Termine, zum einen findet schon am 6. Oktober im Volkskundemuseum in Treuchtlingen, unser monatlicher Spinnkreis statt, Anfänger, Neugierige und alte Hasen sind willkommen! Wir treffen uns im Eingangsbereich.

Dazu wurden wir zum “Goldenen Oktober der Stadt Pappenheim” eingeladen, hier treffen wir uns wieder in der Touristinfo von Pappenheim.

Es wird wieder ein wolliger Oktober :-)

Weg

Ein Märchenweg mitten im Wald

 

Ein wolliges Wochenende

 

Es gibt sie die wolligen Wochenenden!

So ging es für mich am Samstag zu Zeenas Wollfühl-Oase zum Färbekurs.

Bei wirklich wunderbaren Wetter ging es ans Färben von Garnen und Wollen. Ich habe hier gelernt das Wolle färben zwar viel Spaß macht, aber es auch wirklich eine Kunst ist. Einfach so mal schnell was zusammen Mixen und los geht’s….ja das geht auch und die Ergebnisse sind schön, ABER so bald Frau das tolle Ergebnis wieder haben will wird es kompliziert. Mein Respekt vor jeder Wollfärberin ist hier bei diesem Kurs um das 1000 Fache gestiegen. Danke auch an die anderen Teilnehmerinnen es war wirklich eine Freude euch kennen zu lernen! So viele Ideen und ein toller Gedankenaustausch, so machen Kurse gleich doppelt so viel Spaß.

Danke auch an Sabine die wirklich alles Super vorbereitet hat und immer mit Rat und Tat zur Seite stand.

Aber ein Wochenende besteht ja auch noch aus einem Sonntag.

Nach dem ein wirkliches Unwetter hier durchgezogen ist, ging es für mich am Nachmittag nach Treuchtlingen ins Museum zum Spinntreff. Diesmal im Eingangsbereich des Museums und es war ein schöner Nachmittag. Wieder mit vielen Ideen und einfach tollen Gesprächen. Danke hier an alle für ihr kommen.

Doch genug geredet lassen wir die Bilder sprechen

Wolltopf

Ein teil meiner Flockenfärbung, leider blieb die Farbe nicht so leuchtend wie beim Einleigen. Aber immerhin dürften noch ein paar Wollstränge mit Baden gehen :-)

 

Ergebnisse

Wollige Ergebnisse des Färbekurses, dabei waren das noch nicht alle!

 

Spinntreff

Ein Blick über die eigene Spule, beim Spinntreff im August im Volkskundemuseum Treuchtlingen

Art Yarn Kurs mit Kima 2013

Am Wochende war es so weit, der lang geplante und ersehnte Art Yarn Kurs im Volkskundemuseum in Treuchtlingen mit Kima.

Von nah und fern kamen die Teilnehmerinnen angereist um zu erst von dem immer wieder einzigartigen Wollbuffet überrascht zu werden und natürlich von den vielen Möglichkeiten welche diese Wolle bot.

Ich stelle wieder fest am ersten Tag war es noch recht ruhig in den Räumen des Museums, da sich alle auf ihre Garne und Wollen konzentrierten. Aber am zweiten Tag ging es los und es wurde erzählt und gelacht, neben dem Spinnen. So unterschiedlich die Menschen so unterschiedlich auch die Garne am ende der zwei Tage.

Danke an alle für Ihr kommen, es war eine freude euch alle kennen zu lernen. Danke für zwei Tage, lachen, erzählen und erfahrungen austauschen. UND DANKE DANKE DANKE an Kima für zwei wunderbare Tage Farben-, Spinn- und Wollrausch.

Das im Museum aufgebaute Woll- und Garnbuffet

Das im Museum aufgebaute Woll- und Garnbuffet

 

Ende Tag 1

Am Ende von Tag 1 die Spinnräder stehen endlich wieder Still und ruhen sich aus für Tag 2.

 

Ergebnisse

Viele bunte Wollen nach zwei Tagen verrückt spinnen :-)

 

Gruppe

Viele glückliche Gesichter vor dem historischen Schäferkarren im Museumshof

Ergebnisse

Wer sagt das Art Yarn verstickt oder verhäkelt werden mus? :-)

Juni Termine ein kleiner Ausblick

Der Juni steht vor der Tür und einige schöne Spinnerte Termine :-)

Da wäre zum einen der ArtYarn Kurs von Kima, vom 8 – 9 Juni im Volkskunde Museum Treuchtlingen.
Der Kurs ist keine offene Veranstalltung, ich bitte das zu berücksichtigen. Wer noch Kurzfristig dazu stoßen will bitte bei mir melden.

Wiederum OFFEN ist der Spinnkreis diesmal am 9. Juni in der Karlsgraben Ausstellung in Graben.
Hier ist jeder Willkommen, ob Anfänger oder Profi, aber auch Neugierige die gerne einmal in ein ungewöhnliches Hobby schnuppern wollen. Von 14 – 17 Uhr wird hier gesponnen, erzählt und gelacht.

 

Wollige Mäuse

Zeit für ein Update und was liegt näher als das letzte Ferienprogramm zu nehmen “Wollige Mäuse”. Nach einer Suche im Museum nach Rudi der Museumsmaus, dürfte jedes Kind seine eigene wollige Museumsmaus filzen.
Es war ein schöner Tag mit viel Wolle und vielen Mäusen. Hier einige Bilder von den kleinen wolligen Ergebnissen.

wollmaus

Die Mäuseparade..warten auf den letzten Feinschliff

Wollige Mäuse

Die Ergebnisse zusammen mit Rudi in der Villa Rustica

 

Spinntreffen im November und Dezember 2012

Hallo zusammen
Hier ein kurzer Überblick über die Spinntreff Termine im November und Dezember 2012.
Das K-14 Haus der Bürger wird warscheinlich dieses Jahr noch nicht zu Verfühgung stehen, erst ab Januar 2013.
Nach dem ich am 4. November leider verhindert bin, wird der Spinntreff am 11. November in Treuchtlingen im Museum wieder stattfinden. Eingang einfach durch die Gittertore durch den Innenhof in das Museumscaffee….Vielleicht auch start ein wenig Früher 14 Uhr bis 18 Uhr.

Der Dezember ist ziemlich voll mit Terminen, ich sage nur “Ja ist den heut schon Weihnachten?” . Wo wir hier wann sind können wir gerne am 11. November besprechen.

Auch steht im Raum das der Spinntreff Altmühltal ein wandernder Spinnkreis zwischen verschiedenen Orten wird. Ich finde das eine tolle Idee, so haben mehrere Orte die Chance einen Spinnkreis zu beherbergen. Näheres können wir auch gerne beim November Spinnkreis besprechen. So bald es hier genauers gibt, seht ihr es auf meinem Blog.
Freue mich auf euer kommen!

Spinntreff Sonntag 7. Oktober 2012 Vorankündigung

Hier eine kurze Erinnerung.

Am Sonntag den 7. Oktober 2012 von 15 – 18 Uhr findet der vorerst letzte Spinntreff im Museum in Treuchtlingen statt.
Wie, wo und wann es mit dem Spinntreff weiter geht, und es geht weiter, wird in den nächsten Wochen bekannt gegeben.
Ich freue mich auf euer kommen!

Spinntag im Museum 2012

Heute war World wide Spinning in Public Day grob übersetzt “Welt weiter Spinntag in der Öffentlichkeit” und das Museum in Treuchtlingen war dabei. Mit weit über 30 Teilnehmern und Neugierigen war es ein schöner Tag.  Es wurde Wolle gesponnen, Wolleproben gezeigt und die zwei Führungen waren gut Besucht.
Es zeigt dass das Intresse an dieser alten Handarbeit immer noch da ist und auch weiter Wächst.
Danke an alle Besucher welcher mir die Erlaubnis gegeben haben Bilder von Ihnen zu machen und hier zu Veröffentlichen.

wolle

Es wird wollig im Eingangsbereich, sogar die Bandsäge ist davor nicht sicher.

stricken

Es wurde nicht nur gesponnen auch zum Stricken trafen sich einige Besucher im Museum

wolle

Es gibt noch mehr als den klassischen einfachen Faden.

Museumsfest 2012

Letztes Wochende am 8. und 9. September war Museums- und Schloßfest in Treuchtlingen.
Diesmal gab es eine fast vollständige Wollstrecke…von Rohwolle waschen, bis Spinnen, Färben und Bandweben. Nur das Kardieren hat gefehlt. Dazu zeigten andere Teilnehmer das Seegrasschuhe nähen, Arbeiten mit Stein und ein Schmied war vor Ort. Andere Lieferranten brachten Leckeres und Dekoratives mit.

Mein Dank gilt allen Teilnehmern des Spinntreffs welche warscheinlich an diesen zwei Tagen 1 000 den Satz “Kuck mal die Spinnt!” gehört haben. Der Färberin Bianca Oettlin von Porta Patet , der Bandweberin Sabrina Reich und vielen weiteren Helfern, Marktbeschickern und guten Seelen im Hintergrund.

Ich selber kam wenig zum Spinnen und war dafür um so mehr beim Rohwolle waschen, im gegensatz zum Museumfest in Kürnbach von vor zwei Jahren, waren es diesmal “nur” zwei Fliese…dafür waren es die meist begehrte Kinderbeschäftigung des ganzen Festes.

So kam es zu folgendem Gespräch:
Zwei Kinder beim Wolle “stampfen”.
Mutter: “Sie da, kein Streit, kein Ärger sie sind friedlich.”
Ich. “Nun sie sehen was sie brauchen, einen Kessel mit heißem Wasser, Rohwolle, zwei Stampfer und mehrere Bottiche.”
Mutter: “Hm ich glaube in der Nachbarschaft steht noch ein Kessel……” :-)

 

spinnschaf

Dorotea Spinnschaf verschlief das Museumsfest

 

bandweben

Der Tisch der Bandweberin Sabrina Reich

 

färben

Frisch aus dem Färbetopf.

Lebendige Handarbeit by Wordpress 3.3.1
Adaption and Design: Gabis Wordpress-Templates