Allgemein

Geschichte im Garten

Ich gebe zu Corona hat mich Blogtechnisch etwas aus dem Rhythmus geworfen doch eine schöne Tulpe hat mich wieder auf den Weg gebracht. Tulpen sind schon komische Pflanzen, da kauft Frau eine Verschrumpelte Tulpenzwiebel im Herbst, wenn alles sich für den Winter bereit macht, um im Frühjahr Blumen zu sehen.

Letztes Jahr im Herbst habe ich meinen Tulpenwunsch NICHT vergessen! Und ich habe mich für einige schöne Tulpen entschieden. Der Garten war schon Umgegraben und bereit für das Frühjahr als ich mit einen Tulpenzwiebeln ankam. Sicher am Rand wurden sie Vergraben und ein paar Nachzügler sogar noch bei Schneeregen.

Es wurden neben einigen Bunten und Klassischen Roten Tulpen auch sehr dunkle fast Schwarze Tulpen. Warum?
Diese Tulpen sind eine Anspielung auf den Großen Tulpenmanie im 17. Jahrhundert in den Niederlande. Eine Zeit in der man sich für Tulpenzwiebeln hoch verschuldete und man auf der Suche nach DER Tulpe, der Schwarzen Tulpe, war. Fast kann man diese Manie als den Ersten Börsen Hype und den Crash bezeichnen.

Meine Tulpe welche von den Wühlmäusen verschont wurden und jetzt Blühen, waren nicht so teuer und verschulden musste ich mich auch nicht! Zum Glück! Ich kann mich an ihren Erfreuen und denke mit einem Schmunzeln an den ersten Tulpen Hype in der Geschichte.

Im Moment liegen auch meine Bohnen für 2021 bereit. Doch hier warte ich noch die Eisheiligen ab…sicher ist sicher 🙂

Tulpen
Meine schönen Dunklen Tulpen

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *